Förderkreis für die Mikroelektronik e.V. vergibt Innovationspreis an Christopher Söll

Bild: Prof. Robert Weigel (li.) mit Christopher Söll (Foto: Kurt Fuchs/Förderkreis)

Der ehemalige Mitarbeiter Dr. Christopher Söll wurde mit dem diesjährigen Innovationspreis des Förderkreises für die Mikroelektronik e.V. ausgezeichnet. Dieser wurde im Rahmen des LZE Tech Day des Leistungszentrums Elektroniksysteme durch den Vorsitzenden des Förderkreises, Prof. Dr. Heiner Ryssel, und den Leiter des Lehrstuhls für Technische Elektronik, Prof. Dr. Robert Weigel, überreicht.

Im Rahmen seiner Promotion hat Herr Söll entscheidende Beiträge für die Entwicklung von intelligenten integrierten und energieeffizienten Bildsensoren geleistet. Solche Systeme werden vor allem zur automatisierten Steuerung von Maschinen verwendet und gewinnen nicht nur im Consumer-Bereich, sondern zunehmend auch im industriellen Umfeld, zum Beispiel im Bereich Industrie 4.0 sowie in der Medizintechnik, der Sicherheitstechnik und der Verkehrstechnik (Stichpunkt Autonomes und Vernetztes Fahren) zunehmend an Bedeutung.

Christopher Söll ist gegenwärtig Entwicklungsingenieur bei Sivantos in Erlangen, wo er integrierte Mikrochips für Hörgeräte entwickelt. Die mit dem Innovationspreis ausgezeichneten Forschungsbeiträge hat er im Rahmen seiner Doktorarbeit am Lehrstuhl für Technische Elektronik bei Prof. Weigel geleistet. Im Mittelpunkt seiner Untersuchungen steht die Erforschung einer neuen, innovativen Digital-Analog-Balance bei der Signalverarbeitung von CMOS-Bildsensorsignalen für Smart Camera-Anwendungen, die zu außerordentlich energieeffizienten und chipflächeneffizienten integrierten Schaltkreisen führt. Demonstriert wird dieser neue Lösungsansatz anhand eines 51×51-Pixel-CMOS-Bildsensors, der in der Lage ist, zeitgleich eine 3×3-Pixelmatrix an eine analoge Vorverarbeitung auszugeben und diese auch trotz mehrfachen Auslesens zu jedem Zeitpunkt richtig zu belichten. Dafür hat Herr Söll geeignete räumliche Filter und mathematische Funktionsblöcke entwickelt, mit denen er komplette intelligente und anwendungsspezifische Bildsysteme realisieren kann.

Weitere Details und Pressemeldung: https://foerderkreis-mikroelektronik.org/?action=*Innovationspreis2019