Medical Electronics & Multiphysical Systems

Die Gruppe Medical Electronics & Multiphysical Systems betreibt Grundlagen- und angewandte Forschung mit stark interdisziplinärer Ausrichtung. Der thematische Schwerpunkt liegt dabei auf dem Einsatz elektronischer Systeme in biomedizinischen Anwendungen. Themengebiete umfassen unter anderem

  • Tragbare Sensorik zum Monitoring chronischer Krankheiten
  • Bioimpedanzmessung zum Einsatz im Tissue Engineering
  • Kommunikation in Body Area Networks
  • Induktive transkutane Energieübertragung

Bei einem Teil dieser Themen wie auch in den Forschungsfeldern

  • Molekulare Kommunikation
  • Monitoring mechanisch gestresster Kabel
  • Elektronenstrahlfokussierung in Röntgenröhren

handelt es sich um sogenannte multiphysikalische Systeme, in denen Phänomene aus unterschiedlichen physikalischen Disziplinen miteinander gekoppelt sind. Neben Elektromagnetismus kommen beispielsweise Strömungsmechanik, Wärmetransport und mechanische Belastung zum Einsatz.

Die Methoden zur Erforschung der genannten Systeme und Themen umfassen

  • Schaltungsdesign inkl. Schaltungssimulation
  • FEM-Simulation
  • Signalanalyse inkl. Machine-Learning-Verfahren
  • RF-I-V-Messung
  • HF-Messtechnik
  • Humanstudien

Schließlich werden auch die ethischen Implikationen, die durch den Einsatz der untersuchten Systeme und Verfahren aufgeworfen werden, thematisiert.

Gruppe MedEl im September 2018

Ansprechpartner

Jens KirchnerJens Kirchner