Mitarbeiter

M. Sc. Quentin Croenne

Kontakt

Über Quentin Croenne

Lebenslauf

Quentin CROENNE hat im Jahre 2013 sein Ingenieursdiplom in Nachrichtenelektroniksysteme an der PHELMA französische Schule (Grenoble) erlangt. Im Zuge seiner Masterarbeit bei NXP beschäftigte er sich mit der Entwicklung eines Mischer bestimmt für Breitbandskommunikation bis zu 790MHz. Von März 2014 bis Oktober 2017 war er Mikroelektronikingenieur bei Nanoxplore (Paris). Sein Arbeitgebiet war hierbei die Entwicklung eines robusten FPGA-Bausteins in Strahlungsumgebungen. Seit November 2017 arbeitet er an seiner Promotion an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU). Gleichzeitig ist er als Gastwissenschaftler am Lehrstuhl für Elektronik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg abgeordnet.

Arbeitsgebiete

  • Auswirkung ionisierender Strahlung auf Elektronik
  • Messungen von Hochfrequenzsysteme
  • Analoge Mikroelektronik
  • Hochfrequenzkommunikationssysteme