SeLe – Sensoren für eine verbesserte Lebensqualität

Ziel von SeLe ist es, innovative benutzerfreundliche Systeme für den Menschen zu erforschen und zu realisieren, um den Flüssigkeitshaushalt zu kontrollieren und eine Dehydrierung im Körper zu verhindern. Flüssigkeitsverluste erfolgen kontinuierlich durch Atmen, über die Haut und durch Ausscheidungen. Um diesen Verlust auszugleichen, müssen wir ausreichend Flüssigkeit zu uns nehmen, was ein weit verbreitetes Problem, in vielen Lebensbereichen und für unterschiedliche Bevölkerungsschichten, ist. Die anhaltende Dehydrierung ist gerade für Kinder, Senioren, Kranke oder auch Sportler ein großes Problem. Um dieses in den Griff zu bekommen, wird im Projekt SeLe ein auf den Nutzer und dessen Bedürfnisse eingestelltes System entwickelt, welches den Menschen rechtzeitig vor einer Dehydrierung warnt und die nötigen Abhilfemaßnahmen aufzeigt. Für das System wird auf Basis innovativer Sensortechnologien (Mikrowellen-Sensorik) und neuester Integrationstechnologien ein Dehydrierungs-Frühwarnsystem erforscht und implementiert. Partner aus den Gesundheitsbereichen werden mit dedizierten Nutzeranalyse und Innovationsmethoden für Mensch – Technik Schnittstellen die besten nutzerfreundlichen Umsetzungen erforschen.